Placa CNP CUERPO NACIONAL DE POLICÍA
Cuerpo Nacional de Policía


COMUNICACIÓN
COMISARÍA VIRTUAL
CONÓCENOS
PARTICIPACIÓN
CIUDADANA
Estás en PORTADA ORG. CENTRAL SEG. CIUDADANA U. C. Participación Ciudadana / Turismo y Seg.

Unidad Central de Participación Ciudadana

Idioma: Versión en español English Version Version Française Deutsch version

Programm Sicherer Urlaub

Das "Programm Sicherer Urlaub" verfolgt als Hauptziel, dauerhaft die Sicherheit in den Urlaubsgebieten zu gewährleisten und dem Urlauber ein sicheres Umfeld während seines Aufenthaltes in unserem Land zu bieten. Es sollen ebenfalls die Massnahmen der spanischen Regierung und der lokalen und autonomen Verwaltungen aktiv unterstüzt werden; dies kommt dem spanischen Tourismus zugute, da die Zusammenarbeit zwischen den öffenlichen und privaten Institutionen, die mit dem Tourismus in Verbindung stehen, gefördert wird .

  • Allgemeine Ziele des Programms:
  • Ein sicheres Umfeld für den Urlauber während seines Aufenthaltes und Reise durch Spanien zu gewährleisten.
  • Aktive Unterstützung der bereits bestehenden Massnahmen, die von der Regierung und den lokalen und autonomen Verwaltungen in die Wege geleitet worden sind.
  • Unterstützung des spanischen Tourismus um eine grössere Konkurrenzfähigkeit zu gewährleisten.
  • Zusammenarbeit mit allen öffentlichen und privaten Institutionen, die mit dem Tourismus in Verbindung stehen um so ausserdem noch die Umgebung und die Umwelt zu schützen.
  • Um diese allgemeinen Ziele zu erreichen, werden folgende Schritte eingeleitet:

  • Vergehensvorbeugung, in denen das Opfer ein Tourist ist.
  • Die öffentliche Sicherheit an solchen Orten und Plätzen zu vergrössern, wo das Risiko für Touristen ebenfalls grösser ist.

  • Den Urlauber über Sicherheitsmassnahmen informieren, die verhindern sollen, dass er zum Opfer wird.

  • Die Planung und Ausführung der polizeilichen Massnahmen zum Kampf gegen die Delikte in Urlaubsgebieten zu verbessern.
  • Den Polizeidienst an den Bürgern zu verbessern

  • Die Hilfe für ausländische Urlauber mittels der Verbreitung der Anlaufstellen für Touristen aus dem Ausland (SATE) zu verbessern wo ihnen Dolmetscher zur Verfügung stehen, um so den Kontakt mit den Konsulaten, Botschaften und ihren Heimatländern zu vereinfachen.

  • Die Anzeigenannahme zu verbessern um sich der Opfer von Straftaten schneller und effizienter annehmen zu können.
  • Die Zusammenarbeit und Koordination mit den privaten und örtlichen Verwaltungen und Institutionen auszubauen.
  • Studien über Sicherheitsaspekte, die im Bereich Tourismus wichtig sind, zu erweitern.
  • Anlaufstellen für Touristen aus dem Ausland (SATE)


  • Das Sekretariat für Staatssicherheit, vertreten durch die Regierungsdelegationen in den spanischen Provinzen, zusammen mit den Stadtverwaltungen der wichtigsten Urlaubsgebiete, werden die Eröffnung von Anlaufstellen für Touristen aus dem Ausland (SATE) in die Wege leiten, um den Urlaubern, die Opfer jeglicher Strafttat geworden sind, eine persönliche Betreuung durch ein Expertenteam bestehend aus Polizisten und Dolmetschern zu gewährleisten.
    Das Arbeitsgebiet der SATE umfasst:

  • Opfer von Straftaten in ihrer Landessprache über die weitere Vorgehensweise und und über die folgenden Schritte, die nach einem solchen Vorfall getroffen werden müssen (Stornierung von Kreditkarten, Kontaktaufnahme mit Botschaft oder Konsulat, Benachrichtigung von Familienangehörige) zu informieren.

  • Hilfe für den Urlauber bei der Anzeigenaufnahme und Informationen über seine Rechte; ihm ebenfalls die Vorladung für das Schnellverfahren vor Gericht aushändigen, wenn dies für seinen Fall zutreffen sollte.
  • Unverzügliche Benachrichtigung des Eilrichters bei Fällen gemäss des Artikels 797.2 der spanischen Prozessordnung, wenn man davon ausgehen kann, dass ein Beweis nicht während der Hauptverhandlung vorgelegt werden kann.





© Dirección General de la Policía | Aviso Legal | Accesibilidad